geschichte

 

 

in Arbeit

 

Mai 1885:

Der am 29.05.1895 in Herscheid gegründete Verein führt den Namen TuS Herscheid 1895 e.V. Der Sitz des Vereins ist  Herscheid. Das Vereinslokal wird durch Beschluß der  Mitgliederversammlung bestimmt und kann durch diese geändert werden.

 

Optober 1885:

"Am 13. Oktober wurde festgelegt, daß jeder aktive Turner, welcher bei der Generalversammlung fehlt, 25 Pfennig .... und wer die Turnstunde versäumt 20 Pfennig Strafe zu zahlen hat."

 

Himmelfahrt 1896:

Erste Turnfahrt über Valbert, Meinerzhagen, Kierspe, Brügge nach Lüdenscheid.... unter Mitnahme von zwei Trommeln und einem Tambourmajorstock.

 

1908:

Kauf der Vereinsfahne mit Garantie auf 25 Jahre. Preis: 425 Mark. Fahnenweihe am Pfingstmontag.

 

1920:

In Rechnungstellung der ersten Chromleder- Fußballhülle und einer Fußballblase durch Lois Wurm, Lüdenscheid (Bandagen- und Gummiwarenhandlung).

 

1935:

Am 12. Januar 1935 wurde ein Probespiel gegen eine Mannschaft des Reichsarbeitsdienstes ausgetragen. 32 Spile mit 345 Spielern fanden im Verlauf des Jahres noch Statt. Im September erfolgt die Aufnahme in den Deutschen Fußballbund.

 

1937:

Die 1. Mannschaft belegt zum Jahresschluß mit 36:32 Punkten den zweiten Tabellenplatz.

 

1940 bis 1945:

Kein Vereinsbetrieb.

 

1945:

Am 24.Oktober 1945 wurde durch Erlass der Militärregierung die Sportgemeinschaft Herscheid mit den Abteilungen Grünenthal, Hüinghausen und Herscheid gegründet.

 

1946:

Der Bau des neuen Sportplatzes am Müggenbruch beginnt am 9. Mai 1946. Am 10. November wird der Sportplatz seiner Bestimmung übergeben. Zum Eröffnungsspiel war SF Holthausen aus dem benachbarten Plettenberg zu Gast. Nach Erzählungen ging das Spiel sehr hoch, warscheinlich mit 11:1 verloren.

Bei der Förderung des Wassersports erwarb sich unser Verein große Dienste. Da die politische Gemeinde auf Grund finanzieller Probleme nicht in der Lage war, nach dem Kriege das Freibad instand zu setzen, entschloß sich die Abteilung Herscheid am 5. Juli 1946, das Schwimmbad auf eigene Rechnung zu übernehmen und zum notdürftigen Gebrauch herzustellen. Am 22. Juli 1946 übergab die Gemeindevertretung dem Sportverein das Freibad unentgeltlich zur Benutzung und Verwaltung.

17. August: Gründung einer Damenhandballmannschaft. Der Kader bestand aus 23 Spielerinnen.

 

1948:

1. Pfingsttag: Damenhandballmannschaft, Spiel gegen BV Borussia Dortmund Ergebnis:1:4

Fußballmannschaft: Spiel gegen eine Schalker Reisemannschaft mit 9 Spielern der 1. Mannschaft Ergebniss: 2:2

Rückspiel am 19. Juni auf der Glückaufkampfbahn. Ergebnis 9:0 für Schalke.

 

Gemäß Generalversammlung vom 07.04.1948 wurde als  Vereinslokal "Gasthof zum Adler" bestimmt.

 

1949:

Am 1. Ostertag gastiert eine Reisemannschaft des BV Borussia Dortmund auf dem Müggenbruch.

Auf der außerordentlichen Generalversammlung am 2. Juli wird die Gründung einer Leichtathletik Sparte genehmigt.

Am 11- Juli erfolgt die Rückgabe des verwalteten Strandbades an die Eigentümr.

 

(Die oberen Angaben sind dem Jubiläumsband 100 Jahre TUS-Herscheid entnommen.)

 

2009:

Aufstig in die Kreisliga A am letzten Spieltag der Saison.

Aktualisiert (Montag, den 15. November 2010 um 22:18 Uhr)