Beitragsseiten
F-Junioren
F-Junioren 2014/15
HKM 2013
HKM 2013 Finalrunde
Alle Seiten

Für die Spieler der Jahrgänge 2007 & 2008.

Trainingszeiten am Sportplatz Müggenbruch:

Mittwochs 16:30 - 18:00 Uhr

Freitags 16:30 - 18:00 Uhr

Spielplan

Trainer:

José Garcia

Im Wäldchen 9

58849 Herscheid

Tel.: 0175 / 4156630

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

 


 

F-Junioren

Für die Spieler der Jahrgänge 2006 & 2007.

 

Trainingszeiten am Sportplatz Müggenbruch:

Mittwochs 16:30 - 18:00 Uhr

Freitags 16:30 - 18:00 Uhr

Hallentraining Sporthalle Rahlenberg ab 06.12.2013:

Freitags 15:00 Uhr - 17:00 Uhr

 

Mannschaftsbild Saison 2014/15

Spieler:

Luca Hildebrand
Ben Luca Dunkel
Christian Schaumann
Max Cechelius
Ben Jannik Grüber
Nils Raumschüssel
Kamil savran
Kemal Tekir
Niclas Swedda
Lefteri Gabrelas

 

Trainer:

Christian Hildebrand

Tel.: 0152/31970386

Co-Trainer:

Sven-Dunkel

Tel.: 0160 / 94932849

Betreuer:

Thomas Schaumann

Tel.: 0172 / 5299211

Mailkontakt:

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Minikicker ziehen als Gruppenerster in die Endrunde der Hallenkreismeisterschaft ein

"Es ist schön, dass sich unser Team für die geleistete Arbeit selbst belohnt hat !" resümierte Co-Trainer Dirk Cechelius nach der couragierten Leistung der jüngsten Mannschaft des TuS Herscheid bei der Vorrunde zur Hallenkreismeisterschaft. Die jüngsten "Ebbefighter" zogen als Gruppenerster in die Finalrunde ein, die am kommenden Samstag in Halver ausgetragen wird. Mit der Bilanz von 5 Siegen 3 Unentschieden und ohne Niederlage sicherten sich das Team mit nur einem Gegentor den letztendlich souveränen Gruppensieg. Stand man nach dem 1. Spieltag mit nur einem Punkt Rückstand auf den Gruppenersten noch auf dem 5.Platz, wusste man am 2. Spieltag mit konzentrierter Abwehrleistung und spielerischen Esprit in der Offensive die Weichen auf den Gruppensieg zu stellen. Team-Manager Mustafa Tekir freute sich besonders für die mitgereisten zahlreichen Fans, die der Truppe zu keiner Zeit ihre Unterstützung versagten immer wieder mit neuen Choreographien eine ausgezeichnete Stimmung in die Halle zauberten. Alleinig Trainer Chris Hildebrand sah noch weiteres Entwicklungspotential in seinem Team. Er warnte vor zu viel Euphorie in und um die Mannschaft und deutete an, dass vor der Endrunde noch sehr viel Arbeit auf ihn und sein Team warte. "Wir haben ein Ziel - hierfür müssen wir noch hart arbeiten !" fasste er seine Eindrücke kurz und knapp zusammen. Mal sehen, welches Ergebnis in der Endrunde möglich ist.

 


Herscheider Minikicker unter den Top 5 angekommen

„Wir wollen mit dem erzielten Gesamtergebnis mehr als nur zufrieden sein – für ein halbes Jahr des Teambestehens ist das Ergebnis doch super“ kommentierte Konditionstrainer Sven Dunkel das Abschneiden der Minikicker am letzten Samstag bei der Hallenkreismeisterschaftsendrunde in Halver, bei dem das Team den 5. Platz belegt hat.

Eine Gesamtbilanz von 6 Siegen, 6 Unentschieden und nur 3 Niederlagen an den drei Spieltagen der Hallenkreismeisterschaft war wirklich nicht zu erwarten. Dennoch sollte an dieser Stelle nicht unerwähnt bleiben, dass die Herscheider am dritten Spieltag nicht vom Glück verfolgt wurden.

Waren es im Laufe der Woche die krankheitsbedingten Ausfälle des Torhüters Ben Grüber und Spielmachertalent Julius Cechelius, kamen am Samstag noch zweifelhafte Schiedsrichterentscheidungen und großes Pech im Abschluss dazu. Hier waren sich alle neutralen Betrachter einig, dass mit etwas Glück sogar der 3. Platz in der Endwertung möglich war. Die Krönung im negativen Sinne war dann die fehlerhafte Siegerehrung, bei der das Team nur auf dem 6. Platz gewähnt wurde, was aber nach diskreten Herscheider Protesten direkt korrigiert wurde.

Während des Turniers wurde deutlich, dass das Team sich vor keinem Gegner mehr verstecken muss und in der Lage ist, mit jedem Gegner mithalten zu können. Dem Trainerstab wurde deutlich, an welchen Stellschrauben noch gedreht werden muss, um noch bessere Ergebnisse zu erzielen.

Abschließend fasste es der Teamorganisationsmanager Thomas Schaumann treffend zusammen: „ 5.Platz von 16 teilnehmenden Mannschaften ist mehr als ordentlich!“

Trotzdem muss erwähnt werden, dass noch mehr möglich war.

Erwähnung finden sollte noch die Randgeschichte, dass Trainer Chris Hildebrand während des Spiels gegen den TuS Grünenbaum einen kleinen Freund (ca. 4 Jahre) aus dem gegnerischen Team mit der Rückennummer 11 zum Dialog zur Verfügung hatte, der es sich nicht nehmen lies, dem erfahrenen Coach sein gesamtes Fußballwissen zur Verfügung zu stellen, anstatt weiterzuspielen. Auch zu einer Auswechslung seines eigenen Trainers war der Zukunftsstürmer nicht zu bewegen! Er wusste das Publikum mit seiner außergewöhnlichen Art der Spielgestaltung zu unterhalten.